• Das Spiel mit Skalierung und Proportion – größere Scherenschnitt-Stile lassen Sonnenlicht durch die Fenster, während kleinere das Gebäude rahmen

    „Scherenschnitt-Optiken sind eines meiner liebsten Designelemente. Wir hatten ein Paar chinesische Chippendale-Stühle in meinem Elternhaus. Dies wurde wie selbstverständlich ein Look, zu dem ich mich hingezogen fühle.“
  • Die grünen Samtwände und Täfelungen sind von Torys Wohnzimmer inspiriert

    „Als wir am Anfang über die Inneneinrichtung unserer Boutiquen nachdachten, zeigte die Mode sich gerade sehr minimalistisch. Ich hatte aber vor, in eine andere Richtung zu gehen.“
  • Eine Fassade aus Messing im Scherenschnitt-Look, eines von Torys liebsten Designelementen

    Sitzbereiche mit Bänken aus Samt und gustavianische Stühle mit karierten Polstern

    „Meine Absicht war es, dass sich unsere Boutiquen wohnlich anfühlen – wie ein einladendes Wohnzimmer.“
  • Familienfotos und ikonische Bilder aus den Sechzigern sowie Siebzigern verleihen einen persönlichen Touch

    „Mir gefällt die Optik von Materialkombinationen — Messing mit Spiegelqualität, Holz mit Plexiglas…“
  • Harmonierende Muster: Eine alte Technik der Inneneinrichtung, modernisiert mit hellem, plakativem Print. Musterkombinationen kreieren einen Layering-Look.

    „Ich mixe gerne, aber die Wände und das Mobiliar mit einem besonders starken Muster aufeinander abzustimmen, wirkt frisch und effektvoll.“
  • Die Couchs und Samtsofas sind vom Mobiliar aus Torys Apartment in New York inspiriert

    Blaues und weißes China-Porzellan — Torys Eltern sammelten es und gaben ihre Leidenschaft an sie weiter

    „Ich kombiniere gerne verschiedene Muster in einem Farbschema — es verknüpft alles miteinander.“
  • Orangefarbener Lack und Messingtische sind auf die Türen der Tory Burch Boutiquen abgestimmt

    „Einige der Boutiquen sind in Orange und Messing gehalten, teilweise durch die Arbeit von David Hicks inspiriert. Ich mag die Art, wie er geometrische Prints und prächtige Farben mit Reise-Errungenschaften aus Ländern wie Marokko kombiniert.“
  • Diese Inneneinrichtung ist an den Stil des Künstlers Donald Judd angelehnt. Er spiegelt sich von den Messingregalen bis hin zu den cube-ähnlichen Tischen wider

    „Ich liebe Orange. Es ist fröhlich und elegant zugleich — und eine unerwartete Farbwahl für Fashion und Interieur.“